Monkey Lures Raubfischruten Monkey Lures

Monkey Lures Slingshot Test – Spinnrute mit hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis

Monkey Lures ist seit einiger Zeit bekannt für seine Kunstköder, die inzwischen in vielen verschiedenen Variationen erhältlich sind. Seit Kurzem hat sich die Firma um „Big L“ auch auf das Bauen von Spinnruten spezialisiert.

Die Monkey Lures Slingshot ist eine Rutenserie für Angler, die Qualität zum erschwinglichen Preis suchen. Doch können diese Ruten auch mit denen namhafter Hersteller mithalten? Dies und vieles mehr haben wir detailliert getestet, um auf ein aussagekräftiges Ergebnis zu kommen.

Wir wollen jedoch vorab nicht zu viel verraten und konzentrieren uns erst einmal auf die Vor -und Nachteile, sowie die technischen Details.

Vorteile

  • 7 verschiedene Modelle für die meisten Einsatzzwecke
  • Gute Wurfperformance
  • Schnelle Aktion für direkte Kraftübertragung beim Anschlag
  • Präzise Köderführung
  • „Glow in the Dark Rutenspitze“ für bessere Bisserkennung nachts
  • Hochwertiger sensibler Blank
  • Gutes Handling
  • Feinfühlige Rutenspitze
  • Kräftiges Rückgrat
  • Coole Optik
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile

  • Keine Ausführung unter 2,40m

Technische Details

  • 7 Modelle
  • Wurfgewicht: 5-25g bis 25-90g
  • Rutenlänge: 2,40-2,70m
  • Rutengewicht: 145-195g
  • 24T Toray-Carbon-Blank
  • Sea Guide Hero Hi Grade Rutenringe
  • Zweigeteilter Duplon-Griff
  • Rollenhalter mit Aussparungen an Ober -und Unterseite
  • Schnelle Aktion
Monkey Lures Slingshot Rollenhalter Spinnrute

Monkey Lures Slingshot – Das passende Modell für jeden Einsatzzweck

Die Money Lures Slingshot Spinnruten-Serie umfasst 7 verschiedene Modelle mit diversen maximalen Wurfgewichten von 25 -bis 90 Gramm und Rutenlängen von 2,40 und 2,70 Meter. Ob Hecht, Zander oder Barsch – die passende Ausführung für jeden Angler ist dabei.

Monkey Lures Slingshot – Idealer „Allrounder“ zum mittelschweren Barschangeln

In diesem Segment gibt es leider nur ein Modell der Monkey Lures Slingshot, jedoch deckt dieses als perfekter Allrounder zum Barschangeln viele Einsatzzwecke ab. Mit einem Wurfgewicht von 5 -bis 25 Gramm und einer Rutenlänge von 2,40 Meter lassen sich Kunstköder aller Art präzise werfen und ebenso führen. Ob leichte bis mittlere Gummifische, Krebse, Jigspinner und Wobbler oder Twitchbaits – dieses Monkey Lures Slingshot Modell ist ein echter „Allrounder“.

Die sensible Rutenspitze und die schnelle Aktion garantieren konstant direkten Köderkontakt, sodass du selbst mit leichten Jigköpfen das Aufkommen am Grund unmittelbar registierst und überdies feinste „Zupfer“ wahrnimmst. Mit einem kräftigen Anhieb sitzt der Haken dann auch sicher im Barschmaul – auch auf großen Distanzen wird die volle Energie auf den Haken übertragen.

Dennoch ist im Drill jederzeit genügend Feingefühl und Sensibilität vorhanden, demzufolge ein „Ausschlitzen“ im weichen Barschmaul verhindert werden kann und plötzliche Fluchten plus wilde Kopfschläge direkt unter der Rutenspitze hervorragend abgefedert werden. Zugleich strahlt das Rückgrat der Monkey Lures Slingshot in jeder Drillsituation Souveränität aus, sodass selbst kapitalen Barschen oder Zandern Einhalt geboten werden kann.

Monkey Lures Slingshot EVA Griff Handteil Spinnrute

Monkey Lures Slingshot – Schnelle Aktion für optimale „Bissverwertung“ beim Zanderangeln

Ganz besonders in diesem Segment ist die Monkey Lures Slingshot mit 4 verschiedenen Modellen stark aufgestellt. Maximale Wurfgewichte von 40 und 60 Gramm decken in Kombination mit Rutenlängen von 2,40 und 2,70 Meter den kompletten Bereich des Spinnfischens auf Zander und leichten Hechtangelns ab. Beim Angeln vom Boot eignen sich die kürzeren Ausführungen eindeutig besser, während hingegen beim Uferangeln die 2,70 Meter Variante klar im Vorteil ist. Zum einen in Punkto Wurfperformance, zum anderen beim Vermeiden von Hängern, die an den Steinpackungen im Fluss keine Seltenheit sind!

Der hochwertige Toray Carbon-Blank der Monkey Lures Slingshot garantiert eine erstaunlich gute Wurfperformance, infolgedessen sämtliche Gummifische oder andere Kunstköder weit fliegen, ohne dabei an Präzision einzubüßen. Die verbauten hochwertigen Sea Guide Rutenringe gewährleisten ein reibungsloses Hindurchfliegen der geflochtenen Schnur, sodass die volle Energie durch optimales Aufladen und Beschleunigen der Rute zum Vorschein kommt.

Insbesondere beim Jiggen und Faulenzen auf Zander ist ein sehr direkter Köderkontakt essenziell für den Fangerfolg. Der hochsensible Blank der Monkey Lures Slingshot ermöglicht ein punktgenaues Abtasten des Gewässerbodens, sodass du diesen nach interessanten Strukturen absuchen kannst und dabei stets sehr direkten Kontakt zu deinem Köder hast. 

Zudem sind die obersten Rutenringe dieser ausgezeichneten Spinnruten mit einer „Glow in the dark-Rutenspitze“ versehen, mithilfe derer die visuelle Bisserkennung sogar nachts möglich ist – beim Zanderangeln ein großer Pluspunkt. Selbst die vorsichtigsten Bisse werden wie ein Stromschlag bis ins Handteil übertragen und können mithilfe der „extra fast“ Aktion mit einem knallharten Anhieb beantwortet werden. Dabei wird die volle Kraft im wahrsten Sinne des Wortes auf Anhieb auf die Hakenspitze übertragen, sodass diese selbst auf großen Distanzen sicher im harten Zander -oder Hechtmaul landet.

Das enorm kräftige Rückgrat rundet die Monkey Lures Slingshot zu einer idealen Zanderrute ab und erlaubt dir jeden Drill kapitaler Zander zu forcieren – ganz gleich ob im Stillgewässer oder im Fluss. Besonders in Flüssen mit starker Strömung ist ein kräftiges Rückgrat essenziell, um große Fische von Hindernissen und anderen Strukturen fernzuhalten.

Monkey Lures Slingshot – Kräftiges Rückgrat für kräftige Hechte

Die beiden weiteren Modelle mit einem maximalen Wurfgewicht von 90 Gramm sind zum Hechtangeln prädestiniert und komplettieren damit die Monkey Lures Slingshot Spinnruten-Serie. Mit einer Ausführung in 2,40 -und einer weiteren in 2,70 Meter wurde hier ebenfalls sowohl an Boots- als auch Ufer-Angler gedacht.

Große Kunstköder wie Gummifische, Jerkbaits oder Spinnerbaits sind mit jeglicher Angelmethode kombinierbar und lassen sich zudem ausgezeichnet werfen. Das Rückgrat dieser beiden Slingshot-Modelle ist nochmals etwas kräftiger und verfügt über ausreichend Puffer, um kapitale Hechte unter widrigsten Umständen zu drillen.

Monkey Lures Slingshot Fazit Ansicht Spinnrute 2 teilig

Monkey Lures Slingshot Fazit – Hohe Qualität zum geringen Preis

Die Frage vom Anfang des Artikels können wir mit einem ganz klaren „Ja“ beantworten: Die Monkey Lures Slingshot kann definitiv mit Ruten namhafter Hersteller mithalten! Diese Spinnruten-Serie bietet mit 7 Modellen ein breites Spektrum an Möglichkeiten – vom mittelschweren Spinnfischen auf Barsch bis hin zum Angeln auf Zander und Hecht. Zugegeben wäre eine weitere Ausführung mit geringerer Rutenlänge wünschenswert, jedoch spielt das eher eine untergeordnete Rolle.

Hochwertige Materialien in sorgfältiger Verarbeitung und innovative, praktische Features machen die Monkey Lures Slingshot zu einer Spinnruten-Serie, die sowohl in Punkto Qualität als auch optisch überzeugen kann. Spätestens beim Preis-Leistungs-Verhältnis sollte jedem Angler klar sein, dass man diese Ruten auf dem Schirm haben sollte! Ab 120 Euro bekommst du die Monkey Lures Slingshot schon in einigen Online-Shops – was in Anbetracht dieser Qualität keine Selbstverständlichkeit ist.